alt

Geldthemen mit hohem Nutzwert

Die Wirtschaftsthemen werden unabhängig von politischen und wirtschaftlichen Interessengruppen konsequent aus dem Blickwinkel der Kunden betrachtet. Im Zentrum steht der Lesernutzen. Die regelmässigen Beiträge zu Geldanlagen, Immobilien, Versicherungen und Vorsorgefragen garantieren Aktualität und hohe fachliche Kompetenz.

Vermögende Zielgruppe, die ihre persönlichen Finanzen optimieren will

Die Leserinnen und Leser von K-Geld interessieren sich für Finanzanlagen und Versicherungen. Sie sind aber in der Regel keine Fachleute in Vorsorgefragen. K-Geld ist der Finanztitel, der allgemeinverständlich über das Thema informiert.


Download: Aktuelle Mediadaten
zur K-Geld-Webseite

 

WEMF 2018-2

Die Schweizerinnen und Schweizer schätzen die Konsumentenzeitungen. Das zeigen die Resultate der MACH Basic 2018-2 des Marktforschungs-Unternehmens Wemf. K-Tipp und Bon à Savoir bleiben mit Abstand die Nr. 1 der abonnierten Zeitschriften in ihrem Sprachraum und erreichen zusammen über 1,24 Millionen Leser. 

Die genauen Zahlen: K-Tipp (856'000), Bon à Savoir (388'000). Zum Vergleich: Beobachter (823'000), Schweizer Illustrierte (580'000), Schweizer Familie (577'000). 

Sehr erfreulich sind die Leserzahlen auch für K-Geld: mit über 232’000 Lesern ist der Titel klarer Leader bei den Finanzzeitschriften. 

Der Gesundheitstipp hat als einzige unabhängige Gesundheitszeitschrift 441’000 Leser.

Auch die Kulturzeitschrift Kulturtipp lesen 61'000 Leute – es ist mit die meistgelesene Kulturzeitschrift der Schweiz.

Diese Zahlen zeigen, dass auf qualitativen Journalismus zu setzen, honoriert wird. Die Glaubwürdigkeit unserer Titel ist deren Kapital. Anzeigenkunden wissen: in diesem Umfeld zu werben, erhöht die Glaubwürdigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen.

INTERESSIERT?

Die Berater der Ki Media stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung:

Ki Media GmbH
Postfach 75
8024 Zürich

Tel:  +41 44 253 8353
Fax: +41 44 253 8354
Mail: anzeigen[at]kimedia.ch